... Senioren

... Senioren (92)

Erfa

Foto: Holger Bienert

Langsam nimmt die Tabelle Konturen an. Mit dem SV Weiden und Aufsteiger Horremer SV führen zwei Teams ohne Punktverlust die Liga an. Eine Halbzeit tat sich Spitzenreiter SV Weiden beim 5:1 im Nachbarschaftsduell gegen den Pulheimer SC schwer, dann sorgte Niklas Boedts vom Elfmeterpunkt für den Türöffner zum dritten Saisonsieg. Nach der Pause trafen Max Behner und Michael Böhm jeweils im Doppelpack zum Endstand. Den Pulheimer Ehrentreffer erzielte Tony Marques. Das Spitzenteam von Trainer Markus Hilmer kann bei Erfa Gymnich die Siegesserie ausbauen, während der Pulheimer SC am vierten Spieltag pausiert. Einfach wird die Aufgabe für Weiden nicht, denn Gymnich ist ebenfalls in guter Form. Eigentlich wollte der VfR Bachem in dieser Spielzeit oben mitmischen. GegenErfa Gymnichkassierte die Elf von Trainer Orhan Yildiz mit 1:5 die zweite deutliche Heimpleite der jungen Spielzeit und läuft bereits früh der Musik hinterher. Beim Aufsteiger SV Niederaußem (Anstoß: 15 Uhr) muss eine Trendwende her. Ungeschlagen bleibt auch Aufsteiger Horremer SV, der nach dem 5:1 gegen den SV Lövenich/ Widdersdorf (Tore: Kevin Wesoly, Leon Steinwartz, Marvin Haas und zweimal Stefan Weitz) dem Primus auf den Fersen bleibt. Ob Aufstiegs-Euphorie oder Qualität der Grund für die drei Saisonsiege ist, kann der HSV beim BC Efferen unter Beweis stellen. Tabellendritter ist aktuell Aufsteiger VfL Sindorf nach dem klarene 4:0 bei Türkspor Bergheim (Tore: Dean Turner, Anil Yavuz, Philip Doppelgatz und Jonas Flatten). Das Heimspiel gegen den Tabellenfünften SC Elsdorf ist am vierten Spieltag ein echter Gradmesser für den Neuling. Anstoß im Stadion am Goldammerweg in Kerpen ist um 15 Uhr. Die restlichen Ergebnisse: BCV Glesch-Paffendorf 2 – SC Fliesteden 1:2; SC Elsdorf – Efferen 3:0; Badorf/ Pingsdorf – Niederaußem 2:2; der SSV Berzdorf hatte spielfrei.

Quelle: Rheinische Anzeigenblätter

 

VfR Bachem – SV Weiden 2:4 (0:1)

Dienstag, 03 September 2019 12:51
"Ohne drei Stammspieler gutes Spiel gemacht", meint Trainer Orhan Yildiz. Ein Spiel des Tabellenersten beim Tabellenzweiten bereits am zweiten Spieltag mit dem glücklicheren Ende für Weiden, das sich die Tabellenführung damit redlich verdient. Zum Ende der ersten Hälfte sicherte der Aufsteiger aus dem Kölner Westen sich die Führung durch Niklas Boedts und erhöhte kurz nach der Pause durch Michael Böhm. Bachem gab sich nach den beiden Rückschlägen nicht auf, verkürzte durch Robin Rothe. Nach zwei weiteren Treffern für Weiden in zwei Minuten durch Max Behner und Martin Rachau war die Partie entschieden. Daran änderte auch der Treffer zum 2:4-Endstand durch Kadir Kücük nichts mehr.
Leider startete unsere junge, neuformierte 2. Mannschaft mit einer deftigen Niederlage. Uns war bewusst, dass es schwer werden wird, denn unsere Mannschaft befindet sich im Trainingsrückstand und hatte bisher kaum Möglichkeiten sich einzuspielen. Viele Spieler sind gerade erst aus dem Urlaub zurück gekommen. Trotzdem sind wir guter Dinge, dass sich unsere junge Mannschaft mit der Unterstützung von Trainer Mario Morawitz und Manfred Schultes finden und entwickeln wird.

Eingewöhnungsschwierigkeiten werden für den Brühler Neuling aus Badorf-Pingsdorf als Erklärung nicht genügen. Das Team kam zu Hause gegen den starken Gegner aus Bachem ganz übel unter die Räder. Nach einer anfänglichen Stabilität wurde sichtbar, wer den besseren Fußball spielen kann und die Hintermannschaft des Aufsteigers brach ein ums andere Mal auseinander. Es trafen Thierry Toulon (21., 43.), Thomas Hunds (10., 37.), Felix Eichler (33, 65) für die völlig überlegenen Gäste. Den Ehrentreffer erzielte der Brühler Ole Heil (59).

Pingsdorf

Bedburger BV – VfR Bachem 6:4 (2:2)

Montag, 17 Juni 2019 11:57
Auch die gute Leistung im letzten Saisonspiel rettete den Bedburger BV nicht mehr. Mit einem 6:4 gegen den VfR Bachem verabschiedet sich der Bedburger BV aus der Kreisliga A Staffel 1. Die Experten wiesen dem VfR Bachem vor dem Match gegen den Bedburger BV die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Philipp Fuchs brachte den VfR Bachem in der 19. Minute in Front. Jetzt erst recht, dachte sich Marvin Josef Haas, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (23.). Nils-Ole Utech machte in der 35. Minute das 2:1 des VfR Bachem perfekt. Der Bedburger BV zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Leonard Dahmen (48.) und Philip Bergmann (46.) mit ihren Treffern das Spiel. Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. In der Halbzeit nahm der VfR Bachem gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Kadir Kücük und Thomas Hunds für Nicolas Martial Schreinemacher und Felix Eichler auf dem Platz. Innerhalb weniger Minuten trafen Julien Maurissens (59.) und Shaban Abdillahi (63.). Damit bewies der Gast nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Haas (67.) und Eyüp Bicil (87.) schossen weitere Treffer für den Bedburger BV, während Bergmann (92.) das 6:4 markierte. Schließlich strich die Heimmannschaft die Optimalausbeute gegen den VfR Bachem ein.

Zum Saisonabschluss weist der Bedburger BV lediglich acht Siege vor, denen ein Remis und 19 Niederlagen gegenüberstehen. Neun Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz des Teams von Coach Stephan Langen der nun abgeschlossenen Saison. Nach allen 28 Spielen steht der Bedburger BV auf dem 14. Tabellenplatz.

Mit neun Punkten aus den letzten fünf Spielen machte der VfR Bachem deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will. Nach 28 absolvierten Begegnungen nimmt die Mannschaft von Trainer Günther Lang den sechsten Platz in der Tabelle ein.

Quelle: FUSSBALL.DE

Vorletzter Spieltag der Fußballer findet am Pfingstmontag statt

Am langen Pfingstwochenende spielt die Kreisliga A am Montag Fußball. Die wichtige Partie zwischen dem VfR Bachem und Erfa Gymnich fand bereits am Dienstagabend statt. Bachem siegte klar und deutlich mit 7:0 (4:0) und sorgte dafür, dass die Erfa den Klassenerhalt nicht vorzeitig perfekt machen konnte. Somit bleibt die Entscheidung um den letzten Abstiegsplatz weiterhin die einzige noch offene Frage. Nicolas Schreinemacher (13.), Kadir Kücük (20.), Vinicio Evora (28.) und Nils-Ole Utec (44.) schossen Bachem bis zur Pause deutlich in Front. Nach dem Seitenwechsel hatte die Erfa nichts mehr entgegenzusetzen und musste weitere Treffer der Hausherren hinnehmen. Evora (60., 85.) und Shaban Abdillahi (68.) waren in der zweiten Halbzeit erfolgreich für die Bachemer. Damit konnte VfR-Coach Günther Lang sein letztes Heimspiel deutlich gewinnen und sich vom Bachemer Publikum gebührend verabschieden.

Pulheimer SC - VfR Bachem 1:3

Dienstag, 21 Mai 2019 11:58
Pulheim
Mit Unterstützung des A-Jugendspielers und Neuzugangs Shaban Abdallahi verbuchte der VfR Bachem einen ungefährdeten Heimsieg gegen die Gäste aus Bergheim. Paul Mahnert (26., 44., 51.), Kadir Kücük (30.), Vinicio Evora (76.) und Schappan (89.) waren für Bachem erfolgreich. Muhammet Gülsin (78.) betrieb für Türkspor lediglich Ergebniskosmetik.



Sechs Spieltage vor dem Saisonfinale sind die beiden ersten Plätze fest vergeben. Klassenprimus RW Ahrem (5:2 bei Türkspor) wird Meister und in die Bezirksliga aufsteigen. Blau-Weiß Königsdorf (3:0 beim SV Weiden) folgt mit „Respektabstand“ auf Rang zwei und kämpft über die berüchtigte Quotientenregelung mit den Tabellenzweiten aus den anderen A-Ligen um noch einen freien Aufstiegsplatz.

Mit einer tollen Serie nach der Winterpause hat sich der Pulheimer SC (5:2 gegen Bergheim 2000) aus dem Tabellenkeller verabschiedet und ist mit 28 Punkten auf Rang neun geklettert.

Ähnlich auch die Entwicklung bei LöWi: In der Winterpause hatte der Verein den Trainer gewechslt und Ex-Profi Lukas Sinkewicz in den Kader geholt. Mit Erfolg. Der 5:2-erfolg über den kriselnden VfR Bachem bringt LöWi jetzt auf 24 Punkte.

Derweil setzt Erfa Gymnich seine Berg- und Talfahrt fort. Aktuell bringt der 7:1-Erfolg bei der Landesligareserve von Glesch-Paffendorf drei wertvolle Punkte gegen den drohenden Abstieg.

Beim BC Stotzheim - 2:3 gegen Elsdorf - sieht es gar nicht gut aus. Und Schlusslicht Bedburg musste am Sonntag tatenlos zusehen, wie die Konkurrenten punkten konnten. Deshalb kommt dem „Kellerduell“ am kommenden Sonntag gegen Gymnich eine ganz besondere Bedeutung zu. Nur mit einem Sieg bewahren sich die Bedburger noch ein Fünkchen Hoffnung.

Umgekehrt kann Gymnich einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt tun.

Ganz schwer wird es für den Pulheimer SC. Trotz der aktuell guten Form, werden sie den Ahremern die Aufstiegsparty wohl kaum vermiesen können.

Und auch der BC Stotzheim ist nach den jüngsten Ergebnissen bei Blau-Weiß Königsdorf krasser Außenseiter.

Quelle: Rheinische Anzeigenblätter - Foto: Holger Bienert

Auf der Vorstandssitzung des VfR Bachem vom 02.05.2019 wurden einstimmig folgende Entscheidungen über die zukünftigen Seniorentrainer für die neue Saison 2019/2020 getroffen:

Somit wird Orhan Yildiz Trainer der 1. Seniorenmannschaft. Unterstützt wird er durch den bereits bekannten Co-Trainer Philipp Fuchs.

Orhan Yildiz


Trainer der 2. Seniorenmannschaft wird Mario Morawitz, der bereits aktuell die 2. Mannschaft sehr erfolgreich trainiert.

Mario Morawitz

VfR Bachem - BC Stotzheim 3:1 (2:1)

Sonntag, 28 April 2019 22:04
Nach sechs Niederlagen konnten sich die Bachemer gestern endlich wieder über einen Sieg freuen. Die Mannschaft von Trainer Günther Lang musste zuvor bis in die Schlussphase zittern. Vinicio Antonio Evora (83.) erlöste die Hausherren und machte den Sieg perfekt. Bis dahin vergab der VfR eine Vielzahl guter Torchancen. Das Eigentor von Lars Heitmann brachte den Gastgeber früh in Front. Stotzheim war geweckt und tastete sich daraufhin langsam in Richtung VfR-Tor. Dennoch kam der Ausgleich durch Niclas Haase (17.) überraschend und sorgte kurzzeitig für Hoffnung bei den Gästen. Felix Eichler (31.) stellte nach einer halben Stunde den alten Abstand wieder her. Nach der Pause hatte der BC seine stärkste Phase und machte Druck. Ohne Torerfolg konnte der BC am Ergebnis aber nichts mehr ändern. „Für uns ist positiv, dass wir mal wieder gewonnen haben. Die klägliche Chancenverwertung trübt aber etwas die Freude”, sagte Günther Lang.

SV Weiden - VfR Bachem 4:1 (0:0)

Montag, 15 April 2019 07:03
Beide Mannschaften gingen nach dem ersten Durchgang ohne Treffer in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel offener und Weiden setzte durch Martin Jureschko (53.) den ersten Stich. Nach wenigen Minuten konnte Felix Eichler (64.) dagegenhalten und schaffte den Ausgleich für Bachem. Die Antwort des SV folgte prompt. Tim Pfeiffer (68.) brachte die Hausherren erneut in Führung. Gegen Ende des Spiels setzten die Gäste alles auf Unentschieden. Fabio Schortmann (88.) und Max Behner (90.) bauten zum Schluss den Vorsprung schließlich noch etwas aus.

FC Bergheim - VfR Bachem 1:0

Freitag, 12 April 2019 21:39

Guenter Lang

Für den VfR Bachem geht es am Sonntag, den 14.04.2019 beim SV Weiden (15.15 Uhr) weiter. Bereits vor dem Spiel in Bergheim gab es beim VfR Neuigkeiten zur Planung der neuen Saison. Günther Lang steht künftig als Verantwortlicher an der Seitenlinie nicht mehr zur Verfügung. „Ich danke ihm für die gute Zusammenarbeit. Günther Lang hat den Umbruch bei uns mitgestaltet. Außerdem hat er sich nicht gegen den Verein, sondern gegen das Auftreten der Spieler entschieden”, erklärte der sportliche Leiter des VfR Bachem, Uwe Hossdorf. Günther Lang will wieder im Jugendbereich tätig sein.

Quelle: FuPa.net

VfR Bachem — RW Ahrem 2:5 (1:1)

Sonntag, 17 März 2019 22:03

GROSSE ANERKENNUNG VOM VERLIERER

Nach dem Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A gingen die Gäste als verdiente Sieger vom Platz. „Glückwunsch an RW. Das war ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg”, gratulierte VfR-Coach Günther Lang. Ahrem war in einer dominant geführten ersten Hälfte kurz vorm Seitenwechsel verdient durch Tim Völkel (39.) in Führung gegangen. Umso überraschender, dass Thomas Hunds (44.) mit dem 1:1 mit dem Pausenpfiff den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Den Schwung des Ausgleichs nahmen die Hausherren mit in den zweiten Durchgang und blieben in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff gefährlich. Zwei sehr guten Möglichkeiten zur Führung wurden nicht genutzt, und so übernahmen die Gäste wieder die Kontrolle. Andreas Moll (54.) brachte Ahrem wenige Augenblicke später erneut in Front. Aaron Moll (67.), Daniel Tappert (75.) und Christian Struwe schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Felix Eichler (89.) betrieb für den VfR nur noch etwas Ergebniskosmetik. „Nach einer Stunde hat man uns deutlich angemerkt, dass uns die Vorbereitung gefehlt hat. Kompliment an Sebastian Degen, der sich einen Stammplatz erspielt hat”, erklärte Lang nach der Begegnung.

Spiel Bachem Ahrem

Wie hier der Ahremer Niklas Bönsch (l.) Markus Weber entwischt, laufen die Bachemer den Gästen meist hinterher. Foto: Bucco

Nur zwei Partien konnten die Fußballer in der Kreisliga A zuletzt absolvieren. Unter anderem wurde Spitzenreiter RW Ahrem von der Zweitvertretung aus Glesch-Paffendorf gefordert. Nach einer über weite Strecken offenen Begegnung hatte RW Ahrem am Ende die Nase vorn und baute ihren Vorsprung in der Tabelle weiter aus. Mittlerweile sind es neun Punkte, die die Erftstädter von den Verfolgern trennen. Am Sonntag, den 17.03.2019, steht das Spitzenspiel beim VfR Bachem um 15.15 Uhr auf dem Programm. Wie Günther Lang, Trainer des VfR Bachem, bereits ansprach, sind die ersten Wochen für Bachem alles andere als einfach. Die Frechener müssen auf viele ihrer Stammkräfte verzichten und gehen somit stark dezimiert in das Topspiel. Im Hinspiel machte RW Ahrem den Sieg nach einer Stunde vorzeitig klar und brachte die Führung mit drei Treffern souverän über die Zeit.
Das für den letzten Sonntag, den 10.03.2019, angesetzte Spiel unserer 1. Mannschaft gegen Bergheim 2000 musste witterungsbedingt abgesagt werden. Als neuer Termin wurde Donnerstag, der 11.04.2019 - 20:00 Uhr, angesetzt.

Die Abwehr muss stabiler werden

Montag, 28 Januar 2019 08:31
FuPa-Wintercheck: VfR Bachem - Kreisliga A
Noch ist alles möglich bei VfR Bachem, der Spitzenplatz ist nur drei Punkte entfernt. Doch der Trainer spricht Klartext: Um im Aufstiegskampf mitzumischen, muss sich einiges ändern. Die Abwehr muss stabilisiert, Zugänge müssen integriert werden. Vor allem aber muss der Trainingsfleiß gesteigert werden. Gelingt dies, ist  in Bachem alles möglich.

Die Hinrunde war für uns:

Das Saisonziel, wieder unter den TOP 5 der Kreisliga A mitzuspielen, haben wir in der Hinrunde erreicht. Fakt ist aber, wenn wir um den 1. Platz mitspielen wollen, müssen wir unser Abwehrverhalten entscheidend verbessern. Wir haben die meisten Gegentreffer in der Spitzengruppe bekommen. In keinem einzigen Spiel der Hinrunde, konnte ich mit der Mannschaft des vorherigen Spieltags beginnen. Auch mussten wir uns in 10 von 15 Spieltagen Spieler der 2. Mannschaft ausleihen, um einen Kader für den Spieltag zu haben. Mangelnde Trainingsbeteiligung und während der Saison in Urlaub zu fahren, oder aus sonstigen Gründen zu fehlen, haben zu dieser Situation entscheidend dazu beigetragen.

Welche Veränderungen gibt es im Team? Neuzugänge? Abgänge?

Leider stehen mit Thierry Toulon und Benjamin Holz zwei absolute Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung. Thierry macht ein Auslandspraktikum in Mexico und Benni ein Praktikum Sport in Hamburg. Positiv ist, dass wieder Nils-Ole Utech und Paul Mahlert, der aus seinem Aulandspraktikum aus Chile zurückkommt, ab März 2019 wieder zur Verfügung stehen.

Mein volles Vertrauen hat der Sportlicher Leiter Uwe Hoßdorf. Ihm wird es sicherlich gelingen, noch den einen oder anderen Spieler, als Verstärkung zu verpflichten. Unser Saisonziel, eine bessere Platzierung, wie in der letzten Saison (Platz 5) zu erreichen, werden wir auch in der Rückrunde, weiterhin verfolgen.

Zum 1. April werden noch vier Spieler aus der A-Jugend in den Kader aufgenommen.

Zugänge:
  •  Nicolas Rönneper ,Viktoria Frechen
  •  Nicolas Martial Schreinemacher, FC Hürth II
  •  Konstantin Oehl, TSG 1898 Deidesheim
  •  Leonart Koch, VfR Rheingold Poll
Abgänge:  
  •  Yannick Ossionde, SC Brühl
  •  Bastian Hilbert, Bergheim 2000             
So bereiten wir uns auf die Rückrunde vor…

Beginn der Rückrundenvorbereitung war der 22. Januar - Anfang Januar haben wir an der Frechener Hallenstadtmeisterschaft und am Hallenturnier des SSV Weilerswist teilgenommen. Ansonsten werden wir uns mit Testspielen, gezielt mit dem Schwerpunkt, Integration der neuen Spieler in die Mannschaft, vorbereiten.

Wer ist der Favorit auf den Aufstieg? RW Ahrem


Die Fragen beantwortete der Trainer Günther Lang

Quelle: fupa.net Wintercheck

VfR Bachem — SC Fliesteden 1:1 (1:0). 

„Ich mache der Elf ein Kompliment. Wir haben sehr diszipliniert gespielt und das Ergebnis am Ende gut über die Zeit gebracht”, erklärte VfR-Coach Günther Lang. Seine Truppe musste zwei Platzverweise verkraften und konnte dennoch einen Punkt einfahren. Benjamin Holz (17.) brachte den Gastgeber im ersten Durchgang verdient in Führung. Nach der Pause drehte sich der Spielverlauf und der SC drückte die Hausherren in die Defensive. Rene Friedrichs (62.) markierte den Endstand von 1:1. „Es war ein gutes Spiel und der leichte Schneebelag auf dem Platz war in Ordnung”, so Günther Lang.

VfR Bachem empfängt den SC Fliesteden

Samstag, 15 Dezember 2018 16:59

Am kommenden Sonntag um 14:45 Uhr trifft der VfR Bachem auf den SC Fliesteden. Das letzte Ligaspiel endete für den VfR Bachem mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den Bedburger BV. Der SC Fliesteden dagegen siegte im letzten Spiel und hat nun 21 Punkte auf dem Konto. Bachem kam im Hinspiel gegen Fliesteden zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit? Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der VfR Bachem. Nur zweimal gab sich der Gastgeber bisher geschlagen. Nach 14 gespielten Runden gehen bereits 30 Punkte das Konto von Bachem und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Der VfR kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (5-3-0). Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den SC Fliesteden dar. Viermal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde sechsmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen drei Punkteteilungen. Mehr als Platz sieben ist für Fliesteden gerade nicht drin. Der SC holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die Offensive des VfR Bachem kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert Bachem im Schnitt. Auf dem Papier ist der SC Fliesteden zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Quelle: rheinfussball.de

Kreisliga A: VfR Bachem holt nur ein Remis

Dienstag, 11 Dezember 2018 14:33

Heftige Regenschauer ergossen sich zum Teil noch unmittelbar vor den Partien auf den Plätzen im Rhein-Erft-Kreis. Die Partie zwischen RW Ahrem und dem SC Fliesteden musste aufgrund einer Platzsperre für diesen Tag abgesagt werden. Der direkte Verfolger und Tabellenzweite VfR Bachem hatte die Gelegenheit bis auf zwei Punkte an Ahrem heranzukommen, musste sich nach 90. Minuten allerdings mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben. Bedburgs Leonard Dahmen (9.) und Bachems Felix Eichler (10.) schossen die Tore direkt zu Anfang der Partie. „Wir haben anfangs zu viele leichtfertige Freistoßchancen für den Gegner vor unserem Tor zugelassen. Im weiteren Verlauf des Spiels versäumten wir es darüber hinaus hochkarätige Chancen zum Torerfolg zu nutzen. Da war heute einfach zu viel Unvermögen mit im Spiel, erklärte Bachems Trainer Günther Lang.

Quelle: Rheinische Anzeigenblätter Foto: Holger Eichner

 

Erfa Gymnich — VfR Bachem 3:5 (1:0). 

In der torreichsten Partie des Sonntags mussten die Gäste zunächst einen schweren Weg zurücklegen, bevor sie am Ende den Dreier einfahren konnten. Die Hausherren warfen den favorisierten Bachemern viel Leidenschaft und Kampf entgegen. Durch die frühe Führung von Thorsten Muhlack (3.) wurden weitere Kräfte freigesetzt. Nach der Pause blieb es eine kampfbetonte und leidenschaftliche Partie von beiden Mannschaften. Bachem fand aber die besseren Antworten und setzte sich am Ende verdient durch. Vinicio Evora (62.), Felix Eichler (67.), ein Eigentor von Marc Kalscheuer (73.) und Thierry Toulon (75., 80.) waren die Torschützen bei den Gästen. Muhlack (66.) und Patrick Löhr (90.) waren nach der Pause für die Erfa erfolgreich. „Ich denke, aufgrund der deutlich besseren zweiten Hälfte war der Sieg für uns verdient”, sagte VfR-Coach Günther Lang.

Restspielplan 1. Mannschaft

Montag, 26 November 2018 19:57
Spielplan 2018 2019
Efferener BC - VfR Bachem 1932 4:0

Das Spiel zwischen dem BC Efferen und VfR Bachem endete 4:0 (3:0) für die Hürther. „Das Personalroulette dreht sich bei uns munter weiter und wir können nur von Spiel zu Spiel gucken“, hatte VfR-Coach Günther Lang im Vorfeld gesagt. Am Donnerstag gab es nach einer starken ersten Hälfte der Hausherren eine deutliche Niederlage. Marius Börger (16.), Alexander Struk (28.) und Nicolas Schweigert (40.) brachten Efferen bereits zur Pause sicher auf die Siegerstraße.
Nach dem Seitenwechsel gab es für beide Mannschaften zunächst nichts Zählbares mehr. Erst in der Schlussphase schraubte Federico Trimarchi (80.) das Ergebnis für den BC noch etwas in die Höhe. Für Bachem bedeutet die Niederlage einen Rückschlag im Rennen um die Tabellenspitze. Der Gastgeber profitiert hingegen vom Dreier und klettert vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz.
VfR Bachem - Pulheimer SC 2:0 (0:0).
Die Bachemer haben ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Mehr aber auch nicht. VfR-Coach Günther Lang war nach der Partie restlos bedient und absolut unzufrieden. „Wir haben heute an vielen Stellen eine indiskutable Leistung gesehen. Aus viel Ballbesitz haben wir gar nichts gemacht”, wütete Trainer Lang. Thierry Toulon (70.) und Vinicio Evora (90.) waren die Torschützen für seine Elf.

SV Türkspor Bergheim - VfR Bachem 1:6 (0:2)

Dienstag, 30 Oktober 2018 18:57
Bachem wurde seiner Favoritenrolle in Bergheim gerecht und verbuchte einen ungefährdeten Auswärtserfolg. Felix Eichler (35., 44.) schoss die Gäste noch vor der Pause auf die Siegerstraße. Benjamin Holz (46.), Vinicio Evora (68.) und Philipp Fuchs (75., 82.) schraubten in der zweiten Hälfte das Ergebnis weiter in die Höhe. Jamal Quasmi (69.) markierte den Ehrentreffer aufseiten der Gastgeber.

Top-Trio marschiert gleichauf

Beide Teams tasteten sich in der Fußball-Kreisliga A zunächst ab, bevor Felix Eichler (27.) den VfR in Führung schoss, und es mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Nach der Pause baute Vinicio Evora (49.) die Führung aus. Bachem kontrollierte das Geschehen, geriet aber nach dem Anschluss von Tim Wertenbruch (75.), zumindest kurzzeitig, in Verlegenheit. Eichler (83.) und Evora (84., 90.) schraubten den ungefährdeten Sieg noch etwas in die Höhe. „Wir haben heute die Tore clever rausgespielt und der Sieg geht in Ordnung“, sagte VfR-Coach Günther Lang.

BC Hürth-Stotzheim: Tritschler, Laufenberg (49. Wart), Wertenbruch (68. Frohn), Scheyl, Heitmann, Gottschalk, Pant (68. Thaler), Kutznik, Boensch, Laakmann, Traut - Trainer: Dresen

VfR Bachem 1932: Begyn, Weber, Fuchs, Ossinonde, Russek, Holz, Oyebade, Toulon (85. Hunds), Saus (77. Catania), Evora, Eichler (88. Lima) - Trainer: Lang

Schiedsrichter: Eder (Brühl) - Zuschauer: -
Tore: 0:1 Eichler (27.), 0:2 Evora (49.), 1:2 Wertenbruch (75.), 1:3 Eichler (83.), 1:4 Evora (84.), 1:5 Evora (90.)

Quelle: Kölner Stadtanzeiger

Bachems Vinicio Antonio Evora erzielte drei Tore

1.Mannschaft 04

Der BC Stotzheim sollte vor dem kommenden Gegner VfR Bachem gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Jüngst brachte SSV Rot-Weiß Ahrem Stotzheim die dritte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Der VfR Bachem dagegen strich am Sonntag drei Zähler gegen den SV Weisen (5:3) ein. Im Tableau ist für den BCS mit dem neunten Platz noch Luft nach oben. Mit vier Siegen in Folge ist der VfR Bachem so etwas wie die "Mannschaft der Stunde". Der Gast verbucht fünf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Der VfR führt das Feld der Kreisliga A - Staffel 1 mit 16 Punkten an. Offensiv kann dem VfR Bachem  in der Kreisliga A - Staffel 1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 17 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Ins Straucheln könnte die Defensive des BC Hürth-Stotzheim geraten. Die Offensive von Bachem trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Stotzheim steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison für des VfR bedeutend besser als die des BC Hürth-Stotzheim.
Quelle: rheinfussball.de
Ein weiterer goldener Oktobertag bescherte Mannschaften und auch Zuschauern ideale Fußballbedingungen. Mit einem 5:3 Erfolg über den SV Weiden holt sich der VfR Bachem die Tabellenführung. Turbulent und torreich zugleich ging es in der Partie zwischen dem VfR Bachem und dem SV Weiden zu. Der VfR konnte zweimal in Führung gehen und die Gäste aus Weiden glichen jeweils danach aus. Erst in der zweiten Halbzeit kam ein wenig mehr Entlastung für die Bachemer rein und die Spieler des VfR konnten den Deckel darauf machen. „Für uns begann es eigentlich ganz gut und wir gingen früh in Führung. Doch der Gegner ließ sich davon nicht beeindrucken und kam zurück ins Spiel“, sagte Günther Lang – Trainer VfR Bachem, kurz nach dem Spiel. Ein großes Lob gab es erneut für Schlussmann Christian Gabriel gelten, der einige Chancen des SV vereiteln konnte. Klare Worte fand auch Weidens Trainer Markus Hilmer: „Viele individuelle Fehler haben heute zur Niederlage geführt.“ Dabei habe die Mannschaft eigentlich ein ganz anderes Potential und hätte zeitweilig durchaus auf Augenhöhe gespielt, doch die Unzulänglichkeiten einzelner Spieler wären einfach zu groß und so würde man sich mitten im Abstiegskampf befinden, so Hilmer.
Quelle: Rheinische Anzeigenblätter - Foto: Eichner
Seite 1 von 3

KONTAKTIERE UNS:

VfR Bachem 1932 e.V.     
Ulrichstr. 162
50226 Frechen     
Telefon: 02234/433900     
E-Mail: buero@vfr-bachem.de

 

Partner DFBnet Icon Fussball.de Icon FVM Icon
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen